ÖSTERREICHISCHES FORUM GEGEN BETTELVERBOTE

 

ÖSTERREICHISCHES FORUM GEGEN BETTELVERBOTE

Kontakt/Rückfragen: Mag. Joachim Hainzl, Tel. 0699-10390453 kontakt@gegenbettelverbote.at

 

Presseausendung 4. Juli 2012

Graz: Gründung des „Österreichischen Forums gegen Bettelverbote“

Beim 1. österr. Vernetzungstreffen von BettelverbotsgegnerInnen und Bettellobbies aus den Bundesländern Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Wien wurde am 20. Juni 2012 in Graz das „Österreichische Forum gegen Bettelverbote“ gegründet.
Damit wird es in Zukunft einen noch intensiveren Austausch und eine koordinierte Zusammenarbeit regionaler Initiativen und Persönlichkeiten gegen Bettelverbote geben. Die Einbindung weiterer Bundesländer und Initiativen ist geplant.
Vorrangiges Ziel des „Österreichischen Forums gegen Bettelverbote“ ist - auch in Hinsicht auf die für Herbst 2012 erwarteten Verfassungsgerichtshofurteile zu den Bundesländern Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Wien - die ersatzlose Aufhebung der derzeit auf Ländergesetzen und kommunalen Verordnungen basierenden Bettelverbote.
Neben gemeinsamen Forderungen des „Österreichischen Forums gegen Bettelverbote“ wird in den kommenden Wochen unter www.gegenbettelverbote.at eine eigene Website mit weiterführenden Informationen zum Thema Betteln und Bettelverbote in Österreich erstellt. Ab Herbst sind weitere Vernetzungstreffen und österreichweite Aktionen geplant.

Lokale Gruppen:

 

Unsere Forderungen

1. Wir fordern die ersatzlose Abschaffung von Bettelverboten.

2. Wir fordern ein Ende der Kriminalisierung von bettelnden Menschen und einen differenzierten Umgang mit dem Thema Betteln.

3. Wir fordern einen solidarischen und respektvollen Umgang mit bettelnden Menschen.

4. Wir fordern einen öffentlichen Raum, welcher für alle nutzbar und zugänglich ist.

5. Wir fordern eine zukunftsorientierte, an den Grundrechten orientierte Praxis, welche sich gegen Verbote und soziale Ausgrenzung richtet.

Graz, im Juni 2012

 

 

 

gefördert von: logo gfpb